Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) | Kunde

Rausfahren, wenn andere reinkommen: Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) ist einer der modernsten Seenotrettungsdienste der Welt. Die Arbeit der Seenotretter, die mit einer Flotte von 60 Seenotkreuzern und Seenotrettungsbooten auf Nord- und Ostsee unterwegs sind, wird ausschließlich durch Spenden und freiwillige Zuwendungen finanziert. Schirmherr ist der jeweils amtierende Bundespräsident. www.seenotretter.de

Unsere Aufgaben:

  • Konzeptionierung des Spendenwettbewerbs „Reetdach gegen Reeperbahn“ zur Finanzierung eines neuen Seenotkreuzers auf Sylt
  • Konzeption und Umsetzung der Aktionswebsite www.reetdach-gegen-reeperbahn.de
  • PR-Arbeit

Expansion: LUTZ Aufzüge gründet Niederlassung in Panamá

Reinbek, 1. Juli 2022 – Das Reinbeker Unternehmen LUTZ Aufzüge hat im Juni 2022 in Panamá City die Niederlassung LUTZ Elevators Americas gegründet. Damit stärkt es seine Präsenz in Nord-, Süd- und Mittelamerika. Kerngeschäft vor Ort ist der Bereich „Marine Elevators Services“, welcher Wartungsarbeiten, wiederkehrende Inspektionen, Modernisierungen, Neubauinstallationen, Ersatzteile und Reparaturen für Schiffsaufzüge – vom Container-Riesen bis zum Kreuzfahrtschiff – umfasst. Marcello Pantke, Geschäftsführer von LUTZ Aufzüge: „Mit dem neuen Standort können wir Aufträge sehr viel schneller abwickeln und zudem die Marke LUTZ strategisch noch stärker auf den beiden amerikanischen Kontinenten etablieren.“
Für die internationalen Kunden wird LUTZ Elevators Americas einen hochwertigen Service für LUTZ Aufzüge und auch für Fremdanlagen anbieten.

Jetzt noch einen Start-Platz für die 13. HAMBURG-BERLIN-KLASSIK 2022 sichern

Hamburg, 4. Juli 2022 – Jetzt noch einen der letzten Startplätze sichern für eine der schönsten Rallyes für Old- und Youngtimer: Bereits zum 13. Mal fährt die HAMBURG-BERLIN-KLASSIK die schönsten Sehens-würdigkeiten im hohen Norden an. Vom 25. – 27. August 2022 werden rund 120 Teams unter der sportlichen Leitung von Rallye-Europameister Armin Schwarz an drei Tagen eine Gesamtstrecke von rund 700 Kilometern absolvieren. Das Besondere: Erstmals wird die Rallye als Sternfahrt rund um Hamburg ausgetragen.